Betrieb Turingmächtig Programmierbar Gleitkomma-aritmethik Binär Elektronisch
Zuse Z3 1941 - D Ja, ohne Praxisnutzen Mittels Lochstreifen Ja Ja Nein
Atanasoff-Berry-Computer 1941 - USA Nein Nein Nein Ja Ja
Colossus 1943 - UK Nein Teilweise durch Neuverkabelung Nein Ja Ja
Mark I 1944 - USA Nein Mittels Lochstreifen Nein Nein Nein
Zuse Z4 1945 - D Ja Mittels Lochstreifen Ja Ja Nein
ENIAC 1946 - USA Ja Teilweise durch Neuverkabelung Nein Nein Ja
Erster, rein elektronischer Universalrechner

1946 baut der amerikanische Computerpionier John Presper Eckert zusammen mit dem amerikanischen Physiker und Computer-Ingenieur John William Mauchly den ersten, rein elektronischen Universalrechner » ENIAC - Electronic Numerical Integrator and Computer  « auf Basis von Elektronenröhren, Dioden und Relais sowie Kondensatoren und Widerständen, der jedoch unzuverlässig und störanfällig ist.
Erster, frei programmierbarer Digitalrechner

1945 baut Konrad Zuse den ersten frei programmierbaren Digitalrechner » Zuse Z4  « mit elektromechanischem Speicher. Die Zuse Z4 kann 64 Zahlen aufnehmen und wird mittels Lochstreifens programmiert.
Erster vollelektronischer Digitalrechner

1944 baut der amerikanischer Computerpionier Howard Hathaway Aiken zusammen mit den IBM-Ingenieuren Clair Lake, Frank E. Hamilton, Benjamin Durfee und James W. Bryce den ersten Computer » ASCC - Automatic Sequence Controlled Calculator  « (auch » Mark I  « genannt), der vollständig aus elektromechanischen Bauteilen aufgebaut ist.
Erster elektronischer Digitalrechner

1941 bauen die amerikanischen Computerpioniere John Vincent Atanasoff und Clifford Berry den ersten elektronischen Digitalrechner » ABC - Atanasoff-Berry-Computer  «, der jedoch nicht frei programmierbar ist und lediglich große, lineare Gleichungssysteme lösen kann.
Erster, voll funktionsfähiger Digitalrechner

1941 baut Konrad Zuse den ersten, voll funktionsfähigen Digitalrechner » Zuse Z3  « auf Basis von elektromagnetischer Relais-Technik, der jedoch nicht der späteren Definition der Turing-Maschine entspricht. 1998 findet man jedoch heraus, dass die Zuse Z3, rein theoretisch gesehen, durch trickreiche Nutzung aufwendiger Umwege dennoch den Eigenschaften einer Turing-Maschine entspricht.
Erster, frei programmierbarer Binär-Rechner

1937 baut der deutsche Bauingenieur, Erfinder und Unternehmer Konrad Zuse den ersten, frei programmierbaren Rechner » Zuse Z1  «, der binäre Zahlen verarbeiten kann. Weil das Rechenwerk der Zuse Z1 jedoch noch mechanisch arbeitet, sind die Berechnungen wegen mechanischer Probleme unzuverlässig.
Historische Computer Historische Entwicklungen
Startseite Vintage Computer Computer Geschichte Historische Entwicklungen