1969 wurde von » Bolt Beranek and Newman Technologies « (BBN Technologies) im Auftrag der ARPA ein kleines Netzwerk aufgebaut, die zusammen als Interface Message Processor (IMP) geführt wurden.

1971 wurde durch die Verwendung des leichter zu bedienenden Minirechner Honeywell H316 ein höheres Maß an Integration erreicht.

1975 wurde von BBN Technologies eine neue IMP-Software auf einem Pluribus Multi-Prozessor eingesetzt.

1983 wurden Konnunikationsstandard TCP/IP im ARPANET eingesetzt, wodurch das ARPANET ein Subnetz des frühen Internets wurde.

Am 28. Februar 1990 wurde das ARPANET offiziell stillgelegt.
Der Packetvermittlungsstandard TCP basiert auf den Arbeiten der amerikanischen Computerwissenschaftler Leonard Kleinrock, Paul Baran und Lawrence Roberts.

Der Kommunikationsstandard TCP/IP wurde von den amerikanischen Computerpioniere Robert Kahn und Vint Cerf entwickelt, aufbauend auf den Konzepten des französischen Informatikers Louis Pouzin.

TCP/IP ist die technische Basis für das heutige Internet.
ARPANET

Das » ARPANET  « (Advanced Research Projects Agency Network) ist der Vorläufer des heutigen Internets und wurde für das Amerikanische Verteidigunsministerium von der »  Advanced Research Projects Agency   « (ARPA) entwickelt.

Es war das erste Netzwerk, in dem die Technologien des Packetvermittlungsstandard »  TPC  « (Transmission Control Protocol) und des Verbindungsstandard » IP  « (Internet Protocol) umgesetzt wurden.
ARPANET Historische Entwicklungen
Startseite Themen & Communities Historische Entwicklungen