Die Bayrische Hackerpost

Wegweiser:

Startseite  >  Bayrische Hackerpost

 

Die Bayrische Hackerpost

Feste Adresse dieser Galerie:
http://bhp.computerarchiv-muenchen.de

» Die Bayrische Hackerpost – Das Informationsblatt für den lebensbejahenden DFÜ–Benutzer « wurde von Dezember 1984 bis etwa 1989 von der bayerischen Hacker–Szene in München zusammengestellt.

Sie enthält technische Informationen, kritische Betrachtungen und humorvolle Artikel aus der Ära der Datenfernübertragung (DFÜ) mit Akustikkopplern und Modems bei Übertragungsgeschwindigkeiten von lediglich 300–2400 BPS.

Es gibt insgesamt 13 Ausgaben (Format A5),  die oktal durchnummeriert sind - Nummer 10 ist demnach die 8te Ausgabe. Zudem gibt es zwei Sonderausgabe, jeweils zu den Messen IFA 85 und SYSTEMS 85.

Die Seiten der Bayrischen Hackerpost sind hexadezimal durchnummeriert - Seite $0A ist also die 10ten Seite.

Der » NUA – Guide « (eine Sammlung von DATEX–P Nummern) sowie das Werk » Vatical – Die Apokalypse der Programmiersprachen « (eine satirische Beschreibung einer fiktiven Programmiersprache) sind ebenfalls vom Autorenteam (den » Redaktoren «) der Bayrischen Hackerpost.

Als erste deutschsprachige Publikation enthält die 3te Ausgabe der Bayrischen Hackerpost ab Seite 2 bereits 1986 einen fünf-seitigen Überblick über Computerviren, die seinerzeit in der bundesdeutschen Fachpresse so gut wie gar nicht angesprochen wurden.

So wurde in diesem Beitrag bereits 1986 beschrieben:

  • Gefahren, die von Computerviren ausgeht
  • Arbeitsweisen und Verbreitungstaktiken von Computervieren
  • Kodierung von Dateien (damals jedoch mit dem Hintergrund der Datenkompression)
  • Vorgehensweise eines Schutzprogramms gegen Computerviren
  • Evolution sowie selbst-modifizierende und unauffindbare Computerviren
  • ersten Computerviren auf Großrechenanlagen

Daß die in diesem Artikel gemachten Prognosen absolut zutreffend waren, zeigte der später entstandene, erste Computervirus für den Commodore 64.

Autoren der Bayrischen Hackerpost als auch Mitglieder des Chaos Computer Clubs wurden immer wieder als Gastreferenten in der vom Bayrischen Rundfunk auf Bayern2 gesendete Radiosendung » Bit, byte, gebissen  – Das Computermagazin im Zündfunk « (Rundfunkstart 7. Oktober 1985, Einstellung Ende 1999) eingeladen.

 

Sie haben weitere Informationen dazu oder zusätzliches Wissen darüber ?
Prima, wir freuen uns über eine kurze Mitteilung »

Die Bayrische Hackerpost

Das Computerarchiv München zeigt mit Bildergalerien, Videos und Leitartikeln die Entwicklung der Computer-Technologie sowie den Fortschritt des digitalen Informationsmanagements.

Impressum
Datenschutz
Kontakt »

© since 2002

C. Habermueller's Blog »

Alle Markenzeichen unterliegen dem Urheberschutz der jeweiligen Eigentümer

Zum Seitenanfang